IT Management: Leiter Business Unit SAP HCM

Rolle:                                                IT Manager (Festanstellung)

Projektinhalt:                                  Leitung Business Unit SAP HCM (Projekt-, Applikationsmanagement und Business Process                                                                      Outsourcing (Personalabrechnung))

Betroffene Region:                         Deutschland

Firma:                                               TDS HR Services & Solutions GmbH

Standort:                                          München

Branche:                                           IT-Service Provider

Budgetverantwortung:                  22,5 Mio.

Projektteam:                                   230 (inkl. externe Ressourcen)

Projektdauer:                                2,5 Jahre

Ausgangslage:

·       Mehr als die Hälfte der Kunden waren deutlich defizitär.

·       Teilweise wurden Leistungen nicht abgerechnet und aufgrund von Fehlkalkulationen waren einige Services nicht kostendeckend.

·       Die Verträge waren nicht ausreichend klar formuliert und mit den Bestandskunden wurde wenig Zusatzumsatz generiert.

·       Die Leistungserstellung (Prozessabläufe) wurde teilweise nicht optimal erbracht.

·       Projektziele wurden immer wieder (teils massiv) verfehlt (höhere Kosten, längere Projektlaufzeiten).

·       Bereichsstrategie war nicht vorhanden.

Meine Vorgehensweise:

·       Analyse der Situation und aufsetzen eines Programms zur Steigerung der Profitabilität.

·       Die Kundenverträge wurden analysiert und teilweise nachverhandelt oder gekündigt. Dem Kunden konnten zusätzliche Serviceleistungen angeboten werden und Prozesse wurden automatisiert.

·       Die Verträge wurden neu formuliert und kalkuliert und die Produktpalette wurde insgesamt um neue Services ergänzt.

·       Entwicklung und Umsetzung einer Bereichsstrategie.

Ergebnis:

·       Gewinnung neuer Großkunden in Zusammenarbeit mit dem Vertrieb. Generierung von mehr als 20 Mio. Euro Auftragseingang jährlich.

·       Durch die neuen Verträge (z.B. in Scope und out of Scope Definitionen) konnten die Risiken minimiert und die Ertragslage deutlich verbessert werden.

·       Bereichsstrategie gab ein klares Bild über die Richtung und machte eine Fokussierung möglich.