Unternehmen müssen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung rasch auf neue Entwicklungen am Markt und auf veränderte Anforderungen ihrer Kunden reagieren können. Software sollte kein Hindernis für Prozessverbesserung und Innovationen sein, sondern diese gezielt fördern. In diesem Zusammenhang spielen Low-Code-Plattformen eine zunehmend wichtigere Rolle. Sie erlauben es den Beschäftigten in den Fachbereichen eigene Applikationen zu konfigurieren. Welche Tools, aber auch welche Unternehmensphilosophie es braucht, damit die Demokratisierung der IT im Unternehmen gelingt, erklärt Karsten Voges, Senior IT Management Consultant und Inhaber der Lean42 GmbH, im Gespräch mit Mathias Hess in der aktuellen Folge des Podcasts „goCIO“.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.