Security ist Chefsache. Spätestens seit dem 9. Dezember 2021, als die Log4j-Sicherheitslücke bekannt gemacht und die Warnstufe Rot ausgerufen wurde, ist jedem Unternehmen bekannt, wie wichtig es ist, ein funktionierendes IT-Security-Management etabliert zu haben. Wer erst anfängt, darüber nachzudenken, was zu tun ist, wenn die Bedrohung bereits da ist, ist in jedem Fall zu spät dran, weiß Ulrich Heun, Geschäftsführer der CARMAO GmbH, die sich auf die Rolle und die Ausbildung des Chief Information Security Officers (CISO) spezialisiert hat.

Im Gespräch mit Mathias Hess geht der Experte in der aktuellen Folge des Podcasts „goCIO“ der Frage nach, wie Unternehmen einen funktionierenden Rahmen dafür schaffen können, dass in einem Extremfall, wie er bei Log4j vorlag, die richtigen Maßnahmen ergriffen werden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.